Universitäten sollten ihre Studenten durch interdisziplinäre und praxisnahe Aufgaben auf die Arbeitswelt vorbereiten.

Das heutige Studiensystem leidet an ähnlichen Problemen wie die Schulen. Ergebnisse werden in Credit Points gesammelt, Wissen wird frontal vermittelt und Theorie wird selten in die Praxis umgesetzt. Auch Studenten sind schlecht auf die Welt nach dem Studium vorbereitet. Dabei sind in einer Universität zahlreiche Möglichkeiten vorhanden, Network Thinking anzuwenden. Die Zusammenarbeit zwischen den Forschungsdisziplinen … Universitäten sollten ihre Studenten durch interdisziplinäre und praxisnahe Aufgaben auf die Arbeitswelt vorbereiten. weiterlesen