Schuster, bleib bei deinen Leisten: Direkte Demokratie mit Beteiligung aller Bürger kann heute nicht funktionieren.

Im antiken Griechenland, der Wiege unserer Demokratie, war jeder Bürger berechtigt, auf den Marktplatz zu kommen, über Politik zu diskutieren und an Abstimmungen teilzunehmen. Die männlichen Bürger – Frauen und Sklaven waren davon ausgenommen – lebten also in einer direkten Demokratie. In unseren heutigen, größeren Ländern, haben wir im Gegensatz dazu ein System der indirekten Demokratie.

WeiterlesenSchuster, bleib bei deinen Leisten: Direkte Demokratie mit Beteiligung aller Bürger kann heute nicht funktionieren.

Der gläserne Politiker: Totale politische Transparenz ist schwer zu erreichen.

Politische Prozesse transparenter zu gestalten, klingt zunächst nach einer sehr vernünftigen Forderung. Haben die Bürger nicht ein Recht darauf, zu erfahren, warum genau Politiker ihre Entscheidungen treffen? Sie sind doch schließlich gewählt worden, um die Bevölkerung zu vertreten und in ihrem Sinne zu handeln. Das zu überprüfen, sollte mit dem Internet deutlich einfacher geworden sein. Aber nur, weil sich das Netz jeden Satz merkt, den ein Politiker je veröffentlicht hat, bedeutet das nicht, dass es auch für mehr Transparenz sorgt.

WeiterlesenDer gläserne Politiker: Totale politische Transparenz ist schwer zu erreichen.