• Fraunhofer IMS: Vertrauenswürdige eingebettete KI mit RISC-V 16. Oktober 2019
    Auf Basis der freien Befehlssatzarchitektur RISC-V entwickelte das Fraunhofer Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme einen Prozessor, der eine vertrauenswürdige eingebettete Künstliche Intelligenz möglich macht. Eine eigene Kryptoeinheit sorgt dabei für Sicherheit.
Know-how für alle

LINUX File system

Ich habe mit meiner LINUX File system und Partitionen die mittlerweile seit 4 Jahren im Einsatz ist, den GAU erlebt.  Das System bootet nicht mehr und es kommt die Meldung Superblock defekt. Hier nun meine Vorgehensweise an diesem Problem:

Filecheck

fdisk -l

mkdir /mnt/test
mount -t ext4 /dev/sda2 /mnt/test

…Wrong fs type, bad option, bad superblock on /dev/sda2, missing codepage …

 

dmesg | tail


EXT4-fs (sda2): unable to read supberblock

 

fsck.ext4 -v /dev/sda2

 


fsck.ext4: Attemt to read block from filesystem resulted in short read beim Versuch, /dev/sda2 zu öffnen!

 

mount /dev/sda5 /mnt/test
mount -t proc none /mnt/test/proc 
mount -o bind /dev /mnt/test/dev 
chroot /mnt/test /bin/bash 
source /etc/profile

vgdisplay
vgscan --mknodes

Boot mit Live-CD von Natty (alternate)

Daten umkopieren und Server neu aufsetzen - Ready

Filesystem überprofen nach n-boot Vorgängen hierbei den „mount count“ anzeigen/ändern:
sudo dumpe2fs -h /dev/root | grep -i „mount count“

Ausgabe bei mir:
dumpe2fs 1.42.5 (29-Jul-2012)
Mount count: 49
Maximum mount count: -1

Erklärung:
Das Systm wurde 49 mal gebootet und bisher kein Systemcheck durchgeführt

Mount count Zähler neu einstellen manuell ändern:
sudo tune2fs -C 50 /dev/root

Ausgabe:
tune2fs 1.42.5 (29-Jul-2012)
Setting current mount count to 50

Print Friendly, PDF & Email