• Fraunhofer IMS: Vertrauenswürdige eingebettete KI mit RISC-V 16. Oktober 2019
    Auf Basis der freien Befehlssatzarchitektur RISC-V entwickelte das Fraunhofer Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme einen Prozessor, der eine vertrauenswürdige eingebettete Künstliche Intelligenz möglich macht. Eine eigene Kryptoeinheit sorgt dabei für Sicherheit.
Know-how für alle

Car2Car Communication

In der Forschung der Automobilkonzerne wird seit einiger Zeit an einem System gearbeitet, das drahtlose Kommunikation zwischen Fahrzeugen untereinander und mit der Infrastruktur ermöglicht. Jedes Fahrzeug enthält einen Sender und Empfänger und kann dadurch mit anderen Fahrzeugen, die in dessen Umgebung sind, kommunizieren. Die Kommunikation basiert auf WLAN Ad-Hoc Netzwerken und wird auch WAVE (Wireless Access in Vehicular Environments) genannt.

Verschiedene Firmen und Universitäten haben sich in Projekten zusammengeschlossen, wie z.B. das CarTALK 2000 Projekt. Dieses hat z.B. die Aufgabe, Basis-Algorithmen für das hochdynamische Netz zu entwickeln. Oder das Projekt FleetNet, das die Aufgabe hatte, einen Demonstrator zu entwickeln, der den Mehrwert des Systems zeigen sollte. (Es wurde 2003 erfolgreich abgeschlossen) Die großen europäischen Automobilhersteller haben sich im Car2Car Communication Consortium zusammengeschlossen, um an einer Standardisierung der Kommunikation zu arbeiten. Es gibt noch weitere Projekte, auf
die an dieser Stelle nicht n¨aher eingegangen wird.

Bereits 1997 wurde vom IEEE aus begonnen, an einer neuen Spezifikation des 802.11 Standards zu arbeiten, der für die Fahrzeug Fahrzeug Kommunikation geeignet sein soll. Folgende Eigenschaften soll dieser Standard, mit Namen 802.11p, abdecken:

• Reichweite vor und hinter dem Fahrzeug: 1000m

• Reichweite seitlich des Fahrzeugs: 100m

• maximale Geschwindigkeit des Fahrzeugs: 250km/h

Aus Sicherheitsgründen bekommt die Fahrzeug Fahrzeug Kommunikation ein eigenes Frequenzband im 5GHz Bereich. Das Band ist in Europa 20MHz breit zwischen den Frequenzen 5,795 – 5,815GHz. Durch die Verwendung eines eigenen Frequenzbandes, entsteht kein Konflikt mit bestehenden WLAN Hotspots. Außerdem kann mit der Consumer Elektronik(802.11a/b/g) nicht in die Car-to-Car Communication eingegriffen werden.

Print Friendly, PDF & Email