Backup mit netcat und dd

Im Einsatz mit FHEM sollte man darauf achten dass die Sicherung der gesamten SD-Karte durchgeführt wird. Hierzu habe ich mich für netcat entschieden

Backup mit netcat und dd

Backup mit netcat und dd
Ein Backup über das Netz mit Standardwerkzeugen ist auch sehr einfach (zwischen zwei Linux-Systemen).

Backup durchführen

zuerst muss der Rechner von einer BootCD, USB Stick gestartet werden, Knoppix eignet sich auch hier sehr gut. Oder man nimmt einfach die Live-CD des bevorzugten Linuxsystems

Jetzt muss die Netzwerkverbindung eingerichtet und konfiguriert werden, der Backup-Server muss erreichbar sein (ping-test).
Die IP-Adresse des Zielservers merkt oder schreibt man sich auf (ifconfig, ip a)

Auf dem Zielcomputer, also der Rechner, der das Backup aufnehmen soll, muss ein Listeningserver mit netcat gestartet werden:

nc -l 1234 | gzip -1 -c > ./mein-backup.img.tgz

Auf dem Client:
dd if=/dev/sda | nc -w 5 1234

Das Backup läuft jetzt, leider gibt es bei dieser Methode keine Fortschrittsanzeige. Je nach Plattengröße dauert das Backup ca. 30-60 Minuten.

Wiederherstellung durchführen

den wiederherzustellenden Client von einer LiveCD, BootCD, USB-Stick starten
Netzwerkkarte und IP-Adressen konfigurieren, die IP-Adresse merken, die wird gleich gebraucht.

Listenerservice starten:
nc -l 1234 | dd of=/dev/sda

Jetzt auf dem Rechner, wo das Image gespeichert ist, folgendes ausführen:

zcat ./mein-backup.img.tgz | nc 1234

Die Wiederherstellung läuft jetzt, auch hier gibt es wieder keine Fortschrittsanzeige.

There are no comments

Leave a Reply