APR 14 2019

Auf emotionalem und unbewusstem Wege mehr Kunden überzeugen.

Blog, Unkategorisiert

Schlagwörter:

Gutes Marketing erhält seit einigen Jahren Unterstützung aus der Hirnforschung, die dank neuer Technologien immer besser und ausgefeilter wird. Je mehr wir über unseren Denkapparat erfahren, umso eindeutiger zeigt sich, dass unser Unterbewusstsein eine viel größere Rolle spielt als bislang angenommen. Tatsächlich liefern sich Emotionen, Instinkte, psychologische Mechanismen und Hormone eine Schlacht um jede Entscheidung. Das Endergebnis kommt uns dann als „eigenmächtig getroffene Entscheidung“ in den Sinn.

Das ist eine gute Nachricht für alle Werber und Verkäufer, denn Kunden lassen sich durch bestimmte unterbewusste und emotionale Anreize für Produkte empfänglich machen.

Vom Schmerzzentrum über die fünf Sinne und den Hippocampus bis in den Neokortex: Mithilfe des sogenannten Neuromarketings kannst du an jeder beliebigen Stelle des menschlichen Denkapparates ansetzen, um Kunden zu gewinnen. In Brainfluence lernst du die wichtigsten Tipps und Tricks kennen, mit denen du unbemerkt effektive Überzeugungsarbeit leistest.

In dem Blog erfährst du außerdem,

warum es entscheidend ist, ob du deinem Kunden ins linke oder rechte Ohr säuselst,
warum ein Babyfoto manchmal die beste Verkaufsstrategie ist, und
warum der Geruch deines Produktes so wichtig ist.