rsync tutorial File Copy

rsync – tutorial Daten  kopieren

So kopiert man alle Dateien mit dem Befehl rsync von der alten Partition zur neuen:

sudo rsync --stats --progress --numeric-ids -aAhHSP  /mnt/alt/ /mnt/neu/

Möchte man sicherstellen, dass die Betriebssystem-Kopie vollständig ist und mit dem Original exakt übereinstimmt, kann man einen zweiten Durchlauf mit rsync machen. Mit der zusätzlichen Option -c wird dann Quelle und Ziel per Prüfsummen verglichen:

sudo rsync --stats --progress --numeric-ids -aAhHSPc  /mnt/alt/ /mnt/neu/

Ohne Auflistung geänderter Dateien ist die Kopie erfolgreich.

Hinweis:

rsync ist dem Shell-Befehl cp vorzuziehen.

Bei einer defekten Festplatte kann es vorkommen, dass der Kopiervorgang einfach „hängen bleibt“, ggf. friert sogar das gesamte System beim Zugriff auf defekte Sektoren ein. Tritt dieses Problem auf, ist ein schrittweises Kopieren der Daten nötig. Man nimmt sich also analog zu obiger Syntax jedes Verzeichnis einzeln vor. Wird der Kopiervorgang für ein Verzeichnis erfolgreich abgeschlossen, wendet man sich dem nächsten zu – nachdem man mit dem Befehl sync sichergestellt hat, dass die kopierten Daten aus dem Cache auch auf die Platte geschrieben wurden. Kommt es zu besagtem „Hänger“, ist die verursachende Datei die letzte in der Ausgabe des Kopierbefehls – diese darf also beim Kopieren nicht (mehr) angefasst, und muss stattdessen später aus einem (hoffentlich vorhandenen) Backup wieder hergestellt werden.

Alternative – Daten mit dem Programm cp kopieren

Kopierbefehl mit cp:

sudo cp -avxT /mnt/alt /mnt/neu  # Kopieren mit Übernahme alter Dateiinformationen und detaillierter Ausgabe

Hinweis:

Der Kopiervorgang kann je nach Datenvolumen (und Leistungsfähigkeit des Rechners) etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen. Man sollte daher mind. 1-2 Stunden einberechnen!

Print Friendly, PDF & Email